Bausparen

Der Staat hilft beim Bausparen

Keine andere Sparform wird vom Staat so vielfältig gefördert wie das Bausparen:


Arbeitnehmer-Sparzulage:

Auf vermögenswirksame Leistungen, die Ihr Arbeitgeber auf Ihr Bausparkonto einzahlt, erhalten Sie 9 % Arbeitnehmer-Sparzulage vom Staat. Begünstigt sind pro Arbeitnehmer maximal 470 EUR im Jahr. Voraussetzung: Ihr zu versteuerndes Jahresbruttoeinkommen darf folgende Höchstgrenzen pro Jahr nicht übersteigen.

Einkommenshöchstgrenzen für Arbeitnehmer-Sparzulage Bruttoeinkommen Familienstand Angestellte + Lohnempfänger ab 1.1.2002* Beamte ab 1.1.2002*


20.960,- EUR 20.114,- EUR Alleinstehende ohne Kinder
26.204,- EUR 25.358,- EUR Alleinstehende, 1 Kind im Haushalt lebend
40.912,- EUR 39.184,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer ohne Kinder
46.720,- EUR 44.992,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 1 Kind
52.528,- EUR 50.800,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 2 Kinder
58.336,- EUR 56.608,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 3 Kinder
41.956,- EUR 40.228,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer ohne Kinder
47.764,- EUR 46.036,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 1 Kind
53.572,- EUR 51.844,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 2 Kinder
59.380,- EUR 57.652,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 3 Kinder
*wenn alle Kinder unter 16 Jahre alt sind


Die in der Tabelle angegebenen Beträge können sich im Einzelfall noch erhöhen, wenn höhere Werbungskosten und Sonderausgaben als die Pauschalbeträge oder andere Abzüge (z.B. Versorgungsfreibetrag, Altersfreibetrag, außergewöhnliche Belastungen) zu berücksichtigen sind.


Die Einkommensgrenzen betragen 17.900,- EUR für Alleinstehende und 35.800,- EUR für Verheiratete (zu versteuerndes Einkommen). Auch bei Zahlung des Kindergeldes werden die Kinderfreibeträge (1.824,- bzw. 3.648,- EUR je Kind) und die Betreuungsfreibeträge für Kinder unter 16 Jahren (1.080,- bzw. 2.160,- EUR je Kind) vom zu versteuernden Einkommen abgezogen.


Wohnungsbauprämie

Sie erhalten pro Jahr 8,8% % Wohnungsbauprämie für Ihre Einzahlungen bis 512 EUR für Ledige bzw. 1.024 EUR für Verheiratete. Voraussetzung ist die Einhaltung von Einkommens-Höchstgrenzen gemäß folgender Tabelle.

Einkommenshöchstgrenzen für die Wohnungsbauprämie

Bruttoeinkommen Familienstand Angestellte + Lohnempfänger ab 1.1.2002* Beamte ab 1.1.2002*

28.660,- EUR 27.796,- EUR Alleinstehende ohne Kinder
33.904,- EUR 33.040,- EUR Alleinstehende, 1 Kind im Haushalt lebend
56.312,- EUR 54.584,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer ohne Kinder
62.120,- EUR 60.392,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 1 Kind
67.928,- EUR 66.200,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 2 Kinder
73.736,- EUR 72.008,- EUR Eheleute, 1 Arbeitnehmer, 3 Kinder
57.356,- EUR 55.628,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer ohne Kinder
63.164,- EUR 61.436,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 1 Kind
68.972,- EUR 67.244,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 2 Kinder
74.780,- EUR 73.052,- EUR Eheleute, 2 Arbeitnehmer, 3 Kindern
* wenn alle Kinder unter 16 Jahre alt sind

Die in der Tabelle angegebenen Beträge können sich im Einzelfall noch erhöhen, wenn höhere Werbungskosten und Sonderausgaben als die Pauschalbeträge oder andere Abzüge (z.B. Versorgungsfreibetrag, Altersfreibetrag, außergewöhnliche Belastungen) zu berücksichtigen sind.

Haben Sie keinen Anspruch auf Arbeitnehmersparzulage, können Sie auch auf Ihre vermögenswirksamen Leistungen Wohnungsbauprämie beantragen, sofern die o.g. Einzahlungsgrenzen eingehalten werden.

Gesetzliche Sperrfrist

Wenn Sie Ihren Bausparvertrag nicht wohnwirtschaftlich verwenden, können Sie nach Zuteilung und Ablauf von mindestens 7 Jahren völlig frei über Ihr gesamtes Bausparguthaben, einschließlich aller staatlichen Vergünstigungen, verfügen. Damit wird Bausparen auch für alle, die nicht vom eigenen Heim träumen rentablen.