Die Bauherren-Haftpflichtversicherung.

Ratsam und zuverlässig:

Am Bau gibt es viele Fachleute und einen Laien, der im Zweifelsfalle haftet:

Den Bauherren. Das mag ungerecht klingen, ist aber so.

Zum Beispiel haften Sie als Bauherr, wenn auf Ihrer Baustelle ein Kellerschacht nicht abgedeckt ist und jemand hineinstürzt, Baumaterial auf der Straße nicht abgesichert gelagert wird und es zu einem Unfall kommt oder beim Abriss eines Hauses ein Nebengebäude beschädigt wird.

Selbst bei äußert beschränkten Budgets solten Sie daher als Bauherr keinesfalls die geringen zusätzlichen Kosten für eine Bauherren- Haftpflichtversicherung scheuen. Im Zweifelsfalle zahlt es sich mit Sicherheit aus.

Die Bauherren-Haftpflichtversicherung schützt Sie zuverlässig - und das zu den gewohnt günstigen Konditionen:

Überzeugen Sie sich selbst und lassen Sie sich ein Angebot für Ihre Bauherren-Haftpflichtversicherung berechnen. Vergleichen Sie unser Leistungsangebot. Sie werden überzeugt sein.

Warum benötige ich eine Bauleistungsversicherung?

Auch bei sorgfältiger Planung können während der Bauzeit Schäden auftreten, die jede Kalkulation und damit das Baukapital gefährden. Ungewöhnliche Witterungseinflüsse, Vandalismus, Materialfehler und viele andere Ursachen können schnell zu unangenehmen Überraschungen führen. Neben dem finanziellen Schaden verzögert sich die Fertigstellung des Bauvorhabens.
Der Bauherr trägt von der Einrichtung der Baustelle bis zur Fertigstellung des Bauvorhabens das finanzielle Risiko möglicher Schäden.

Der Leistungsumfang:

Die Bauleistungsversicherung (früher auch Bauwesenversicherung genannt) umfaßt grundsätzlich alle Bauleistungen, Baustoffe und Bauteile für den Roh-, Aus- oder Umbau eines Gebäudes. Mitversichert sind auch die als wesentliche Bestandteile einzubauenden Einrichtungsgegenstände sowie Außenanlagen.
Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf alle während der Bauzeit auf der Baustelle unvorhergesehen eintretenden Beschädigungen oder Zerstörungen der Bauleistung oder sonstiger versicherter Sachen durch
· höhere Gewalt, Elementarereignisse, ungewöhnliche Witterungs-
  einflüsse wie Sturm, Hagel, Überschwemmungen,
· unbekannte Eigenschaften des Baugrunds,
· Konstruktions-, Material-, Berechnungsfehler,
· Ungeschicklichkeit, Fahrlässigkeit, Böswilligkeit,
· Handlungen unbefugter oder unbekannter Personen,
  insbesondere Diebstahl bereits eingebauter Teile

Der Versicherer erstattet die Kosten, die zur Schadenbeseitigung und zur Aufräumung der Schadenstätte aufgewendet werden müssen. Eventuelle Restwerte werden dabei in Anrechnung gebracht.