Die Flugzeugversicherungen

Halter Haftpflichtversicherung

Ihr Luftfahrtzeug ist bei Gebrauch gegen gesetzliche Haftpflichtansprüche versichert. Im Versicherungsschutz enthalten ist auch die persönliche Haftpflicht aller Personen, die an der Führung, Bedienung und Kontrolle des versicherten Luftfahrzeugs beteiligt sind.

Wenn der halter des Luftfahrzeugs ein Luftsportverein ist, sind darüber hinaus Ansprüche von Vereinsmitgliedern gegeneinander sowie die der Vorstandsmitglieder gegen den Verein mitversichert.

Nicht versichert sind jedoch Haftpflichtansprüche wegen Personen- und Sachschäden der Insassen des Luftfahrzeugs sowie wegen Sachschäden an beförderten Gütern.

Haftungs- und Deckungssummen

Die Haftungssummen sind in § 37 Luftverkehrsgesetz (LuftVG) geregelt, die ab 1. 8. 2002 erhöht wurden. Versicherungspflicht besteht in Höhe dieser Haftungssummen (Gefährdungshaftung).

Die Passagier-HaftpflichtVersicherung & Versicherungspflicht

Sowohl für gewerbsrnäßige wie auch für nichtgewerbsmäßige Beförderung gegen Entgelt muss eine Passagier-Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden.

Luftfahrzeuge bis zu 4 Fluggastsitzplätzen und Flüge zum Absetzen von Fallschirm-springern sind derzeit noch von der Versicherungspflicht ausgenommen.

Diese Ausnahmen sollen nach dem Willen des Gesetzgebers in nächster Zeit aber entfallen, da eine generelle Pflichtversicherung in der Passagierhaftpflicht angestrebt wird.

Die Passagier-HaftpflichtVersicherung

Wir empfehlen Ihnen aufgrund der Haftungsrisiken dringend den Abschluss einer Passagierhaftpflichtversicherung Diese Versicherung ist nur für Luftfahrtunternehmen gesetzlich vorgeschrieben.
Aber auch nicht gewerbsmäßige Beförderung gegen Entgelt mit Luftfahrzeugen über 4 Fluggastsitzplätze fällt unter die Pflichtversicherung.
Mit der LuftfrachtführerHaftpflichtversicherung haben Sie bei Personen- und Gepäckbeförderung mit Ihrem Luftfahrzeug Versoherungsschutz für Ansprüche der Passagiere aus Unfällen an Bord und beim Ein- und Aussteigen.

Die Versicherung umfasst auch die persönliche Haftpflicht aller Personen, die an der Führung, Kontrolle und Bedienung des Luftfahrzeugs beteiligt sind und schließt darin selbst den Luftfrachtführer ein, der nicht Versicherungsnehmer ist.

Der Versicherungsschutz gilt nicht nur für die Haftung aus dem Beförderungsvertrag, er umfasst auch die Haftung für Schäden durch unerlaubte Handlung.

Die Kaskoversicherung für Luftfahrzeuge

Schützen Sie Ihre wertvollen Luftfahrzeuge durch eine Luftfahrt-Kaskoversicherung, die bei Verlust oder Beschädigung für den Schaden oder wenigstens einen Großteil dessen aufkommt. Im Normalfall ersetzen wir Ihnen den Zeitwert (siehe „Versicherungssumme ist der Zeitwert).

Schäden, die Sie als Versicherter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachen, sind verständlicherweise nicht versichert. Als grob fahrlässiges Verhalten gilt vor allem:
· keine oder schlechte Flugvorbereitung,
· Treibstoffmangel,
· Alkoholeinfluss und Drogenmissbrauch,
· Einflug in Schlechtwetter
· das Unterschreiten der Sicherheitsmindesthöhe
  ohne Genehmigung.

Was wir versichern:

Versichert sind alle Gefahren, denen das versicherte Luftfahrzeug ausgesetzt ist - bis zur Höhe der im Vertrag vereinbarten Versicherungssumme; außerdem Straßentransporte von Motorseglern, Segelflugzeugen und Ballone sowie Schäden durch Überflutung, Brand, Blitzschlag, Explosion, Diebstahl des Luftfahrzeugs oder Teilen davon, die verschraubt oder mit einem Verschluss befestigt sind.

Darüber hinaus erstatten wir die Kosten, wenn Sie weiteren Schaden abwenden oder bereits eingetretenen Schaden mindern. Ihre Auslagen für einen von uns beauftragten Sachverständigen ersetzen wir ebenfalls.