Die Glasversicherungen

Die Glasversicherung ist zwar ein rechtlich selbständiger Vertrag, wird aber häufig in Kombination mit der Hausratversicherung abgeschlossen. Versicherte Gefahr ist das Zerbrechen versicherten Glases einschließlich der Kosten einer Notverglasung in der Wohnung oder im Einfamilienhaus. In der Regel wird die Glasversicherung als Glas-Pauschalversicherung vereinbart. Hier sind versichert:

Gebäudeverglasungen:

Glasscheiben von Fenstern, Türen, Balkonen, Terrassen, Wänden, Wintergärten, Veranden, Loggien, Wetterschutzvorbauten, Dächern, Brüstungen, Duschkabinen und Sonnenkollektoren, Glasbausteine, Profilbaugläser. Auch Scheiben, Platten und Lichtkuppeln aus Kunststoff.

Mobiliarverglasung:

Glasscheiben von Bildern, Schränken, Vitrinen, Stand-, Wand- und Schrankspiegeln, Glasplatten, Glasscheiben und Sichtfenster von Öfen, Elektro- und Gasgeräten, Aquarien, Terrarien und Glaskeramik-Kochflächen.

Bei uns beitragsfrei zusätzlich mitversichert (“auf erstes Risiko”):
1. Künstlerisch bearbeitete Glas-Scheiben, -Spiegel und -Platten, je Versicherungsfall begrenzt auf 500,-- € (Erhöhung möglich).
2. Sonderkosten für Gerüste, Kräne, Beseitigung von Hindernissen, je Schadenfall begrenzt auf 500,-- € (Erhöhung möglich).